Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Physiotaping

Vor 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein elastisches Klebepflaster, das nach entsprechender Ausbildung des Anwenders schnell, einfach und problemlos angewendet werden kann.

Das elastische Tape ist Luft- und wasserdurchlässig, dabei aber wasserbeständig und kann somit mehrere Tage ohne auftretende Hautreizungen benutzt werden.

Entscheidender Benefit: „Weil der Schmerz oft sofort nachlässt, werden Schonhaltungen und Folgeprobleme wie Verspannungen vermieden."

 

Wo wird die Kinesiotaping-Methode eingesetzt?

  • Muskelverletzungen und –verspannungen, Muskelfaserrissen, Überdehnungen
  • Nervenentzündungen und neuropathische Schmerzen
  • Kopfschmerzen (Spannungs- und Migränekopfschmerz)
  • Beschwerden an der Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule, Lumboischialgie, BSV
  • Osteoporoseschmerzen
  • Schulterschmerzen, Impingement, Rotatorenmanschette
  • Sehnenscheidenentzündungen, Tennisarm, Golferarm
  • Carpaltunnelsyndrom, Daumengelenksarthrose
  • Hüftarthrose
  • Kniearthrose, Kreuzbandriss, Meniskusoperation, Patellaluxation
  • Archillessehnenbeschwerden (auch chronischen)
  • Umknickverletzungen des oberen Sprunggelenkes, Bandrupturen
  • Hallux valgus
  • Lymphabflussproblem, z.B. nach einer größeren OP (Knie, Hüfte, Mamma-Karcinom,..)
  • Blutergussbehandlung (z.B. nach Muskelfaserriss)
  • ISG-Blockade
  • Menstruationsbeschwerden

 

Fragen Sie jetzt Ihren persönlichen Termin an!